Aktuelles

Ohne Übungsleiter geht's nicht!!!

Für ein gutes und erfolgreiches Training braucht es natürlich hauptsächlich motivierte Sportler, wichtiger sind aber noch gut ausgebildete Trainer die ihre Freizeit dafür opfern. 

Wir sind stolz, dass wir uns seit jeher auf unsere  Übungsleitern verlassen können, denn leider sind diese in der heutigen Zeit rar gesäht... 

Umso mehr freuen wir uns heute unsere Franzi im Kreis der Trainer mit Schein begrüßen zu dürfen. Sie hat vielen Abende in den letzten Wochen für die Ausbildungsveranstaltungen investiert und darf sich nun den verdienten Lohn abholen

Franziska Badent (17 Jahre alt) steht schon seit vielen Jahren als Athletin für uns auf der Bahn und unterstützt nun seit einiger Zeit auch unser Trainer-Team bei den "größeren Kleinen".

Liebe Franzi wir gratulieren dir ganz herzlich zur bestandenen Prüfung und freuen uns weiterhin auf spannende Trainings mit dir . 

 

 


 

Nicht nur im Stadion gemeinsam stark-
 Auch beim Minigolf ein klasse Team

Ein gemeinsamer Jahresabschluss muss sein...darum haben wir uns aufgemacht, den besten Minigolfer zu ermitteln. Da die Temperaturen im Dezember nicht gerade zum Outdoor-Minigolf einladen, war die Minigolfhalle in Dornstadt genau die richtige Alternative für uns.

Es wurde um jeden Schlag erbittert gekämpft und gerungen und schließlich stand unser Sieger des heutigen Tages fest.
Wir hatten auf jeden Fall jede Menge Spaß und werden diese Aktion in jedem Fall wiederholen.

 

Bilder folgen in Kürze!


Im Winter wird der (Leicht-)Athlet gemacht

Wer im Sommer Topleistungen bringen will, muss das ganze Jahr über hart trainieren. Dazu gehört es auch Grundlagen für die geplanten Disziplinen zu erarbeiten. 

Im Team macht alles mehr Spaß und wir hoffen dass gilt in diesem Fall auch für die Allgemeine Kräftigung.

Allgemeine Kräftigung TSV Pfuhl / LG Neu-Ulm 2018

 

 


Bocksportfest Harburg 2018

Wie immer ein Erlebnis....

Am 23.09.2018 haben sich, wie alle Jahre wieder der harte Kern der Leichtathleten und ihre Familien auf den Weg zum Bocksportfest nach Harburg aufgemacht. 

Gruppenbild Harburg 2018_HP TSV Pfuhl / LG Neu-Ulm

Dabei geht es nicht nur um den Sport und die verrückten Disziplinen, sondern hauptsächlich um das tolle Gemeinschaftsgefühl, dass besonders hier überall zu spüren ist. 

Auf den speziellen Anlagen erfordert der 6-Kampf (in diesem Fall die Königsdiziplin) in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Steinstoß, Schleuderball, Hindernislauf und Langstreckenlauf "Rund um den Bock" viel körperlichen Einsatz der Athleten. Drei Frauen und acht Männer aus verschiedenen Vereinen stellten sich dieser Herausforderung. Mit dabei waren Jakob Winkler, Sabine Blank und Monika Heß vom TSV Pfuhl.
Ziel ist es die handgeschnitzten Wanderpokale zu eroberen. Sollte dies drei mal hinterienander gelingen so darf der Athlet den Bock oder die Gämse behalten. 

Wie in jedem Jahr stark umkämpft wurde in jeder Disziplin hart um jeden Zentimeter gerungen und Jakob Winkler durfte sich nach souveränem Auftakt und tollem Weitsprung Platz 2 in der Endabrechnung freuen. Es fehlten lediglich 42 Punkte zum Sieg. Mit ein bisschen Training im Steinstoßen und Schleuderball ist da definitv im nächsten Jahr was zu holen.

Im Sechskampf der Frauen feiert Sabine Blank nach Baby und Verletzungspause ein Comeback und zeigte starke Leistungen im Sprint und Steinstoß. Leider konnte sie den Wettkampf nach einem Sturz beim Weitsprung nicht beenden. Wir wünschen gute Besserung und hoffen auf eine rückstandslose, schnelle Genesung. 

Den Sieg konnte sich, wie in den beiden Jahren zuvor Monika Heß sichern und darf damit die handgeschnitzte Gämse behalten. Herzlichen Glückwunsch !!! 

SiegerBockGämse hp
Die diesjährigen Sieger im Sechskampf - Florian Gnad und Monika Heß (TSV Pfuhl)

Im Vierkampf der Männer lieferten sich Andreas Schilling (TSV Pfuhl) und Helmut Kehl (TSV Buttenwiesen) ein Kopf an Kopfrennen. Nur ein Punkt trennte hier den Pfuhler Athleten vom Sieg.

Unser Highlight sind die Staffelwettbewerbe die das Programm des Tages abrunden. Maßkrug- und Steinstoßstaffel bzw. Baumstammwerfen bieten hierbei für das ganze Team die Chance gemeinsam anzutreten. 

 

  Baumstammwerfen

 


Ehre wem Ehre gebührt!

 

Der Hauptverein des TSV Pfuhl hat unseren aktiven Athleten und Übungsleiter Jakob Winkler für seinen außergewöhnlichen Einsatz geehrt und überreichte im Rahmen der Mitgliederversammlung eine kleine Aufmerksamkeit. 

Viel wichtiger als jedes Present ist uns dabei die damit verbunde Anerkennung seiner Arbeit die doch sonst im alltäglichen Leben immer mal wieder zu kurz kommt. 

Ohne ehrenamtliches Engagement und persönlichen Einsatz für die Allgemeinheit wäre die soziale Komponente eines Vereins nicht aufrechtzuerhalten und oft ist es die selbstlose Arbeit Einzelner für Andere die dieses Miteinander erst ermöglicht. 

Deshalb möchten auch wir Danke sagen und wünschen uns, dass Jakob uns noch sehr lange, trotz baldigem Abitur und Studium, erhalten bleibt. 

Dieser Dank gilt selbstverständlich allen Helfern und Helferinnen, die uns Woche für Woche unterstützen und ihre Freizeit opfern, um anderen eine schöne Freizeit zu bieten. 

 

--Patrick Winter ehrte Jakob für sein ehrenamtliches Engagement als Jugendlicher--

 

 


Trainingsimpressionen

Je heißer die Temperaturen, desto härter das Training....

...das gilt zumindest für unsere Athleten, die an den ersten heißen Tagen eine Allgemeine-Kräftigungs-Einheit absolviert haben. 

Ein Abend unter dem Motto: "Kaaarl - das tötet Menschen" (aus Lama's mit Hüten)

Impressionen gibt es hier :-)

So gehts _ Allgemeine Kräftigung

weitere Bilder folgen...

 

 

 


 

IBL Länderkampf


Für uns immer ein ganz besonderer Höhepunkt des Sportjahres ist der IBL (Internationale Bodensee Leichathletik)-Länderkampf, der von den an den Bodensee angrenzenden Sportkreisen ausgetragen wird. Dieses Jahr wurden die Sportler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im schönen altehrwürdigen Bodensee-Stadion in Konstanz begrüßt und konnten sich in den unterschiedlichsten Disziplinen messen. 

Für Jakob Winkler und Paul Sandmann ging es für das Team Allgäu gleich in 3 bzw. 2 Laufdisziplinen an den Start. Hier bestätigten sie ihre Leistungen aus dem Vorjahr und zeigten warum genau sie nominiert wurden.

Monika Heß vertritt das Allgäu in der Damenmannschaft bereits seit einigen Jahren im Kugelstoßen und im Diskuswurf und konnte sich über ordentliche Weiten nach langer Genesungspause freuen. 

Unsere Highlights der Veranstaltungen hatten dieses Mal allerdings wenig mit dem Sport zu tun. Die Anreise mit der Autofähre bei strahlendem Sonnenschein und das abschließende Pizzaessen mit dem gesamten Team Allgäu haben diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht. 

 

Traumhafter Blick, Bodensee bei Sonnenschein

Neu-Ulm ist im Allgäu stark vertreten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Multikulti Staffel

Pizza muss sein

Pizza muss sein 2

Team Allgäu IBL Länderkampf 2018

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal...

 

 


 

 

Alle Jahre wieder -

 

Illeriecher Sportfest und

Vöhringer Springer und Werfertag 

 

Längst Tradition ist unser Besuch beim Sporttag in Illereichen. Sonst mit großer Garde und gefühlt 100 Kindern angereist, hat sich dieses Jahr leider nur unser "harter" Kern an dieser absolut familienfreundlichen Veranstaltung beteiligt.
Wie in jedem Jahr fand dieses am Vatertag statt und damit einen Tag vor unseren Vereinsmeisterschaften. 

Ab 9 Uhr  3-Kampf stellten sich Simon Winkler (Platz 1, 1189 Pkt), Jakob Winkler (Platz 1, 1495 Pkt - Tagessieg)  und Paul Sandmann (Platz 2, 1456) der Turner-Konkurrenz und haben diese mit beeindruckenden Weiten vorallem im Weitsprung aber auch im Ballwurf (Simon) und Kugelstoß (Paul und Jakob) weit hinter sich gelassen. Das unsere Jungs über 100 m nicht zu schlagen waren, war den Mitläufern bereits nach den ersten Schritten klar. 

 

"Neu-Sportlerin" Sarah Schröder und "Alter Hase" Monika Heß stellten sich im Werfer-3-Kampf der Konkurrenz und belegten in ihren Wertungen beide den 1. Platz (Moni mit 1813 Pkt, Sarah mit 961 Pkt.).

Gegen 11 Uhr macht sich das Team auf den Weg ins wenige Kilometer entfernte Vöhringen um am Springer und Werfertag teilzunehmen. Dabei stehen die Disziplinen Hoch- und Weitsprung, sowie Kugelstoßen und Diskuswurf im Vordergrund. 

Es freut uns sehr mit Paul Sandmann den neuen Allgäuer Meister im Diskuswurf (27,75 m) der U20 ehren zu können. 

Jakob Winkler belegte mit 19,14m im Diskus Platz 2, ebenso wie mit 1,56m im Hochsprung. Dort siegte ebenfalls Paul Sandmann mit 1,62m.

Simon Winkler siegte  im Diskuswurf (19,14m) und im Weitsprung (4,04m). 

Moni Heß startete im Diskuswurf und im Kugelstoßen und meldet sich mit akzeptablen Weiten  nach OP aus ihrer Genesungspause zurück. 

 

Ergebnissliste 3-Kampf 

Ergebnisliste Werfer-3-Kampf

Ergebnisliste Vöhringer Springer und Werfertag mit Allgäuermeisterschaften Diskuswurf

 


Putzete 2018

Auch in diesem Jahr haben sich unsere Sportler wieder aktiv für unsere Umwelt eingesetzt und im Rahmen der von der Stadt Neu-Ulm unterstützten Aktion den Abschnitt zwischen Pfuhler Seehalle und Pfuhler Baggersee vom Müll befreit. 

Welche interesssanten Funde dabei gemacht wurden, sehen Sie hier :-)

Fleißige Helfer sind einfach Gold wert.... Unsere Wettkampfgruppe hat gemeinsamen mit unserer Schülergruppe vollen Einsatz gezeigt. 

 

 

Gesammelte Werke...

 

Auf gut 2 km lässt sich schon so einiger finden. 

 


 

 

Grundlagentraining Stabhochsprung- Teil 1

 

Impressionen aus unserem Training unter dem Motto: Grundlagentraining und allgemeine Kräftigung für den Stabhochsprung. 

 

 

 





?